Juli 2020

29. Juli 2020 // Hoch in die Luft - Architekturfotografie mit der Drohne

Ein Hersteller von Dachziegeln beauftragte mich für zwei seiner Objekte mit Aufnahmen aus der Luft. Die Option Hochstativ war und ist keine flexible Sache aus meiner Sicht, zumindest wenn man keinen Transporter hat. Also musste die Geschichte mit einer Drohne realisiert werden.

Ich wollte dies schon immer mal machen, die Lockdown Zeit hätte sich sicherlich angeboten - hätte! Wieder einmal musste ich zu meinem Glück gezwungen werden.

Da mir die Erfahrung fehlte, machte ich einen kleinen und kurzen Crash Kurs vorab. Gott sei Dank waren nur Standbilder gewünscht. :D Die Theorie zum Drohnenflug verdanke ich Arthur Konze vom Kopterforum. An dieser Stelle nochmal meinen herzlichen Dank für die vielen informativen Tutorials!

Gesagt getan! Also ging es an dem Shootingtag in die Lüfte. Ganz so locker lief der Einstieg nicht, denn das erste Objekt musste vom Nachbargrundstück angeflogen werden. In einem Wohngebiet herrschen strenge Regeln bzgl. unbemannter Flugobjekte.

Übers Dach vom Nachbarhaus konnten die ersten Perspektiven gut eingefangen werden. Die anderen zwei Takes wurden dann rechts und links vom eigentlichen Objekt umgesetzt.

Am Nachmittag konnte ich die Westseite gut vom Garten aus fliegen, knapp über die Hecke mit der Drohne und der Job war im Kasten.

Geflogen bin ich mit einer DJI Mavic 2 Pro Drohne des chinesischen Martktführers, welche mich von der Bildqualität absolut überzeugt hat. Gemessen am Gewicht und der kompakten Bauweise liefert der 1 Zoll Sensor auf 20 Megapixel keine Überraschungen, aber sehr gute Fotoaufaufnahmen.

Ich habe Blut geleckt an der Drohnenfotografie - ganz klar! Neue Projekte sind bereits in Planung, der Herbst ist im Anmarsch - es kann losgehen.

mehr

02. Juli 2020 // Porträts für Stiftung Warentest - Finanztest Ausgabe Juni 2020

Die aktuelle Juni Ausgabe der Zeitschrift Stiftung Warentest - Finanztest behandelt als Titelthema die Situation der Altersteilszeit, bzw. einer vorgezogenen Rente vor dem Alter von 63 Jahren.

Passend dazu habe ich in Königsbrunn Herrn Werhand, einen Ingenieur porträtiert, welcher a) selber Finanztest Leser ist, und b) diesem Thema zuzuschreiben ist.

Die Wahl der Location war mir freigestellt. Aufgrund der Nähe des Wohnsitzes von Herrn Werhand fiel die Wahl auf das Naherholungsgebiet am Ilsesee. Das Shooting fand im Anfangsstadium des Lockdowns der Corona Pandemie statt, sodass Sicherheit geboten war. Eine längere Brennweite halfen, den Mindestabstand gut einzuhalten. Zu lang sollte die Brennweite erfahrungsgemäß allerdings nicht sein, denn bei Kopf-Fuß-Porträts ist der Verständigungsabstand schon limitiert.

Eine gute Stunde hielt das Shooting an, dann waren diverse Posen und Perspektiven im Kasten.

Nach dem Erscheinen des Magazins bat ich Herrn Werhand, sich nochmals mit mir zu treffen. Ich wollte ihn gern mit Magazin in der Hand zusammen ablichten. Sozusagen Bild im Bild. Dies Bitte erfüllte er mir gern- nochmals Danke dafür!

mehr

top
persönlicher kontakt
+49 8231 30 39 96